Die strategischen Partner

InProcedere ist mit verschiedenen Akteuren so genannten strategische Partnerschaften eingegangen, die die Arbeit der Projektträger unterstützen, ohne selbst Träger im Projekt zu sein.

Zum einen sind dies die Jobcenter in den Projektregionen Bad Kreuznach, Germersheim, Landau (Jobcenter Landau-Südliche Weinstraße) und Neustadt/W (Jobcenter Deutsche Weinstraße). Durch ihre Mitwirkung wird der Zugang zu dem Teil der Zielgruppe ermöglicht, der SGB II-leistungsberechtigt ist. Darüber hinaus werden die Angebote und Aktivitäten für diesen Personenkreis im Rahmen der strategischen Partnerschaft abgestimmt und die Einbindung der Flüchtlinge in Regelstrukturen der Arbeitsmarktförderung gestärkt.

Darüber hinaus kooperiert das Netzwerk mit Unternehmen verschiedenster Branchen, dem Netzwerk IQ, dem Initiativausschuss für Migrationspolitik RLP, dem Flüchtlingsrat RLP e.V. sowie dem rheinland-pfälzischen Integrations- und Arbeitsministerium.

o    Jobcenter Bad Kreuznach

o    Jobcenter Germersheim

o    Jobcenter Landau – Südliche Weinstraße

o    Jobcenter Deutsche Weinstraße

o    Förderprogramm IQ

Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration

o Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung

Bleiberecht durch Arbeit 2.0